Buchrezension: „Momentaufnahmen. Berlin – Langeoog“ Band 1

1451336820391-1246239290
© Foto: Dezember 2015, Buch Momentaufnahmen Bd.1, E.J.Tolksdorf.

Rezension zu:
Opiolla, Mayk D. (2014): Momentaufnahmen. Berlin-Langeoog. (Band 1) Norderstedt: Books on Demand. 132 Seiten. 6,95 Euro.

Diese Rezension habe ich zeitgleich bei amazon.de veröffentlicht:
http://www.amazon.de/gp/aw/d/373473780X/ref=mp_s_a_1_7?qid=1451373092&sr=8-7&pi=AC_SX220_SY330_FMwebp_QL65&keywords=momentaufnahme&dpPl=1&dpID=41LlD7FcDCL&ref=plSrch

Das 132 seitige Buch mit „30 tagebuchartigen Episoden“ (Klappentext) handelt von einem Menschen, der eine unerfüllte und unglücklich endende Liebe vergessen möchte. Liebeskummer zu bewältigen ist jedoch gar keine einfache und zuweilen eine sehr langwierige und ambivalente Angelegenheit, wie der Protagonist bereits schmerzlich erfahren musste. Doch in jeder Krise steckt auch die Chance des Wachstums. Und so entdeckt der Protagonist, dass Liebeskummer mit einer anderen bestehenden Liebe zu bewältigen ist: Der Liebe zur Insel Langeoog. Er beschließt die hektische und laute Großstadt zu verlassen, um endlich einem lang ersehntem Traum nachzugehen: Auf Langeoog zu leben. Dabei ist er hin- und hergerissen zwischen Sehnsucht, Faszination und Angst sowohl in seiner Liebe zu dem Liebsten, als auch der Insel: die Sehnsucht nach dem verzaubernden, aber vergänglichen Moment von erlebter Verliebtheit, die Faszination von schönen, aber auch schmerzhaften Erinnerungen, die Angst vor der Veralltäglichung von Liebe und den entzauberten, schmerzhaften Enttäuschungs-End-Momenten in der Liebe. Die enttäuschte Liebe bringt ihn schließlich ganz nah zu sich selbst, zur Verwirklichung von eigenen Träumen sowie zu seinen Bedürfnissen nach Naturerlebnissen, Kunst und Kreativität. Aber auch die Liebe zur Kunst darf nicht zu sehr ver-wertet, alltäglich und vergänglich werden. Daher steckt sehr viel vorbildliche Hoffnung in der Verzauberung des Alltags und wahres Lebensglück zugleich in diesem Buch.

Das Buch glänzt in seinem sprachlich-stilistischen Ausdrucksvermögen, in seiner Beschreibung von ambivalenten inneren Gedankengängen und Gefühlslagen sowie sehr detaillierten Naturbeschreibungen der Insel Langeoog. Die bittersüßen Momente werden aufgelockert durch einen herzhaften und wunderbar trockenen Humor über das Leben, der z.B. die eigenen Idealisierungen auf’s Korn nimmt und kritisch hinterfragt, damit sie nicht in „Kitsch“ abdriften. Spannend und besonders gelungen ist auch das Sprechen lassen von verschiedenen Persönlichkeitsanteilen und Bedürfnissen in einzelne Stimmen, die miteinander kommunizieren.

Das Buch habe ich in 1,5 Tagen „verschlungen“ und selbst beim Kochen für’s Mittagessen (inklusive lästigem Kartoffeln Schälen) wollte ich unbedingt noch weiterlesen ;-). Der Autor versteht sein Schreib-Handwerk ausgezeichnet und ließ mich als Leser_ gebannt weiterlesen. Ich war tief gerührt und habe viel gelacht beim Lesen. Eins der wichtigsten impliziten Botschaften des Buches für mich ist: Lebe deine Liebe(n), deine Träume, Sehnsüchte und achte auf deine Bedürfnisse und dein Facettenreichtum. Dieses alles macht die Menschen nicht nur äußerlich, sondern innerlich zu besonders schönen Wesen. Daher ist das Buch nicht nur empfehlenswert für alle Nordseeinsel-Fans, sondern sehr inspirierend für alle Menschen, die ihre (Lebens-)Träume verwirklichen möchten und/oder ihren Liebeskummer verarbeiten möchten. Band 2 habe ich zu Weihnachten von meinem Partner geschenkt bekommen – ich darf also gespannt sein, wie es weitergeht :-).

© December 2015 E.J. Tolksdorf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s