Spielempfehlung: „Therapy“ (1994)

20160130_134701
© Foto: Januar 2015, eigenes Spiel „Therapy“, E.J.Tolksdorf.

Wer von Euch kennt das Spiel noch? Und spielt es auch so gerne wie ich? Leider gibt es von diesem Spiel keine Neuauflage mehr. Daher empfehle ich Euch -so lange der Vorrat noch reicht- auf dem Flohmarkt oder bei Ebay schnell noch ein gebrauchtes Spiel zu ergattern :-)! Ich finde es einfach großartig. Da haben sich die Spielentwickler_innen tatsächlich in den 1990er Jahren die Mühe gemacht aus diversen wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Studien grundlegende und z.T. überraschende Erkenntnisse (Stand der 1980er und 1990er Jahre, was es heutzutage um so amüsanter macht!) zusammenzutragen. So funktioniert das spielerische Heranführen an wissenschaftliche Erkenntnisse und Selbstreflexion. Just love it. Liebe Spielentwickler_innen und Psycholog_innen: Mögtet ihr doch noch eine Neuauflage wagen, so würde mich das echt erfreuen! Wahlweise könnte mensch das auch mit Wissen aus anderen Disziplinen umsetzen. Das wäre doch mal was. Habe auch schon überlegt ob ich nicht mal – wie mein Bruder und ich es in unserer Kindheit oft taten – ein eigenes Brettspiel kreiere. Das wäre auch mal eine kreative Lernstrategie für Prüfungen :-D.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und: hört nie auf zu spielen :-).

Time to relax! Autogenes Training (audio)

Heute gibt es was ganz Besonderes: Einen auditiven Blogeintrag. Ihr dürft mich begleiten bei meinem täglichen Ritual, dem Autogenem Training. Ich erzähle Euch wie ich das Autogene Training in meinen Alltag integriere und ihr dürft mich live zuhörend begleiten bei einer Autogenem Training-Einheit. Natürlich seid Ihr herzlich willkommen mitzumachen :-). Der Blogeintrag geht 17:35 Minuten, davon dauert das Autogene Training ca. 12 Minuten. Es kann im Liegen oder Sitzen vollzogen werden. Just relax und lausche meiner Stimme ;-). Mir wurde ja schon mehrfach gesagt „Mach doch mal was mit deiner Stimme. Du musst unbedingt was mit deiner Stimme machen“, zuletzt von meiner Vormieterin, die nach den ersten paar Sätzen der Begegnung mir ganz begeistert dieses sagte. Daher habe ich Vertrauen, dass meine Stimme wohl angenehm zumindest für einen Teil der Menschen ist.

© Foto im Soundcloud: April 2015, Alpsee in Schwangau in der Nähe vom Schloss Neuschwanstein, E.J.Tolksdorf.

Blog-Themen

img1454687368951

Herzlich willkommen! Ich freue mich auf Deinen und Ihren Besuch auf meiner Blogseite. Zur besseren Orientierung und themenorientierten Lesen meiner Blog-Beiträge empfehle ich das Navigieren über das Menü (siehe links seitlich oben das Striche-Symbol in der Webansicht bzw. „Menü“ in der Mobilen Ansicht für Smartphones und Tablets).

Derzeit sind insbesondere die Unterkategorien im Menü anklickbar. Ich bitte zu verzeihen, dass das Menü bei WordPress es derzeit nicht hergibt, dass über die Oberkategorien gesammelt alle Blogeinträge der Unterkategorien angezeigt werden. Ich bemühe mich um Besserung, bin aber gebunden an (Un-)Machbarkeit im WordPress-Adminbereich.

Viel Spass beim Stöbern und viel Inspiration zur Kreativität wünscht

EJ

 

© January 2016 E.J. Tolksdorf

Can’t Sleep

©2002 MBC Records; E.J. Tolksdorf

Fotoquelle: 2006. Evan Julian wurde für die mobile internationalen Ausstellung „My Gender Identity“ von einem Fotografen fotografiert. Den Namen des Fotografen konnte ich leider nicht mehr zurückverfolgen.