Therapeutische Naturbetrachtungen (4/5)

FB_IMG_1454477718610Einer von Nordeuropas breitesten und weißesten Sandstränden: Amrum. Liebevoll nenn‘ ich dich Strandwüste. Jedes Jahr besuche ich dich mindestens für einen Tag. Du hast mich total in deinen Bann gezogen. An der breitesten Stelle und bei Ebbe kann mensch kilometerweit schauen und sieht nur die weisse feine Sandwüste, aber kein Meer am Horizont. Der rauhe Wind schlägt auch im Sommer etwas Sand an die Füße. Hinlegen ist nicht gut, wenn mensch den Sand nicht im Gesicht haben möchte. Du bist so schön. Fein, schön und rauh. Du bist die ideale Projektionsfläche. Dadurch erinnerst du mich an die leidenschaftliche Verliebtheit. Voller Sehnsucht und Hunger nach ihr treibt es Menschen unbeirrt durch die heiße Wüste. Das Ziel erscheint im Horizont nicht erkennbar, aber immer klar vor Augen. Ob man es jedoch schaffen wird ist stets ungewiss. Knickt mensch doch auf halber Strecke ein? Wird es sich lohnen? Im Gehen schaue ich zurück auf die naturbelassene gigantische Dünenlandschaft, die nach und nach in die Ferne rückt. Angekommen. Die Wellen schlagen im glitzernden Sommersonnenlicht so herrlich hoch und leidenschaftlich an den Strand. Ich genieße dich in vollen Zügen und voll von Euphorie und Glück. In der Ferne erkenne ich das mir unbekannte Sylt, das Neuland verkörpert. Am Hafen von Amrum sehe ich die große Insel Föhr, die jahrelang gewachsene Liebe. Auf dem Weg zur Liebe von Föhr begegne ich der Hallig Langeneß. Mehrfach im Jahr heißt es dort landunter, die Menschen stellen sich darauf ein. Sie verkörpert für mich die langjährige dysfunktionale Abhängigkeitsbeziehung. So unberechenbar und voller Drama. Beruhigend und unschuldig wirkt sie bei einem Tagesausflug, aber hinter ihrer idyllischen Fassade steckt das Schaudern der grausamen Naturgewalt. In Minutenschnelle ist landunter – rette sich wer kann!

© Foto: E.J. Tolksdorf, Dünen und Strandwüste von Amrum bei Flut, 2015.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s