Zärtlichkeit im Blick (2016)

Deine Augen.

So dunkelbraun.

Die Zärtlichkeit und Verlegenheit in deinem Blick.

Verrät‘ mehr als deine Worte.

Deine Sexyness ist nicht genderkonform.

Sehe in dir die ungelebte Seite.

Bei mir kommt sie zum Vorschein.

Blüht auf.

Darf sein.

Angstfrei.

Faszinierend.

 

Sehnsucht.

Ich möchte wieder deine Haut spüren.

Die Zärtlichkeit und dein Begehren in deinem Blick genießen.

Das Hamsterrad des Alltags lässt nicht viel Zeit für solche Momente zu.

Wenn wir sie nicht aktiv suchen.

Ich übe mich in Geduld.

Nicht immer ein leichtes Spiel.

Der Alltag ist zu durchbrechen.

Nur so gelingt es dir und mir weiterhin sich selbst zu spüren.

Nicht absorbiert zu werden von dem selbstproduzierten Trubel um uns herum.

Und den hohen Ansprüchen.

Lass‘ doch mal los.

Lass‘ doch mal gut sein.

Wir schirmen uns ab und halten für einen Moment die Welt an.

Jetzt zählt nur der Moment zwischen dir und mir.

Es gibt doch noch so viel zu entdecken.

Euphorisierende Glücksmomente.

Kraftspendend.

Glücklich machend.

Lass‘ uns nicht zu viel Zeit verstreichen.

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s