Leicht (2016)

20160719_095632.jpg

Die Sonne knallt gegen die Fensterbank.

Eine leichte Brise ist dennoch spürbar.

Der Wind weht den leichten Vorhang zur Seite.

Draußen höre ich die Geräusche der bewegten Stadt.

Leichter ist’s geworden.

Mein Körper und die Gedanken.

Balast bin ich losgeworden.

Mein Lächeln ist zurück gekommen.

Seit dem ich mich Neuem wieder öffnen darf.

Das Gewohnte wertschätzend erkunden wir neue gemeinsame Wege.

Wohin mögen sie uns führen?

Die Angst versperrte den Weg des Freiraums.

Die Enge der unausgesprochenen Erwartungen ließ wenig Luft zum Atmen.

Der Alltag zeigte sich von seinen Schattenseiten.

Ausbruch aus dem Eingefahrenen.

Wollte ich so je leben?

Es ist der Mut und die Bewegung.

Die uns einander näher bringen.

So verschieden wir ticken.

Wir gehen im gleichen Schritt.

Auf neuen Wegen nehmen wir neue Schönheiten unserer Umgebung wahr.

Die Frische der neuen Luft macht den Kopf frei

Neue Chancen ergeben sich.

Das Leben muss nicht schwer sein.

Advertisements

2 Kommentare

  1. trixisonnenschein · Juli 23, 2016

    Ist jetzt vlt n bissle banal:
    Ich mag den Werbeslogan
    Routine neu erleben
    Dir ein freies WE wünsche

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s